0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Hunde haben auch ohne Fleisch Spaß: Zumindest wenn man dieses vegetarische Keks-Rezept verwendet. Tofu ist darin der zeitgerechte Fleischersatz, Möhren machen die Kekse fluffig. 

Vegetarische Hundekekse Zutaten

  • 250 Gramm Möhren
  • 250 Gramm Tofu
  • ca. 25 Gramm Butter
  • 2 Eier
  • 500 Gramm Vollkornweizenmehl
  • Optional: Frische Petersilie

Zubereitung / Hunde-Rezept

Tofu aus der Packung entnehmen, abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.

Möhren waschen, wahlweise mit oder ohne Schale mit Haushaltsreibe raspeln.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Möhren, Tofu, Eier (+ evtl. etwas klein geschnittener Petersilie) in einer großen Rührschüssel mischen und mit einem Pürierstab zerkleinern.

Danach langsam das Mehl untermengen und zu einem homogenen, geschmeidigen Teig verrühren.

Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig etwa 4-5 Millimeter dick ausrollen. Mit Plätzchen-Formen Kekse ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.

Tofu-Hundekekse im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 30- 40 Minuten "goldbraun" backen. Nicht zu dunkel werden lassen.

Wichtig: Die Hundeplätzchen bzw. Kekse müssen nach dem Backen mindestens 24 Stunden an der Luft nachtrocknen. Gut und trocken gelagert können die Kekse Wochen oder auch länger halten.

Wer mehr ausprobieren möchte: Es gibt hier noch eine ganze Reihe weiterer Hundeplätzchen-Rezepte (mit und ohne Fleisch). Wer auch einmal ein vegetarisches "Hauptgericht" für seinen Hund kochen möchte, hier geht es lang: Schonkost + vegetarische Hundefutter