Anzeige

Apple - Englisches Sprichwort: "An apple a day, keeps the doctor away". Wenn das nicht wunderbar zu einem Hund passt...

Batida (de Coco) für Hunde mit hellem bzw. weißem Fell. 
Baccardi - ebenfalls für helle Hunde (oder evtl. bei speziellen Getränke-Vorlieben der Besitzer?). Harte und temperamentvoll klingende Konsonanten. Lässt sich gut auf der Hundewiese rufen. 
Baileys - braunes Fell, brauner Sahnelikör, das könnte passen. Weicher und schmusiger Klang. 
Becks - Die eher bodenständige Variante... 
Bones - Hunde, vor denen kein Knochen sicher ist und die mit Hingabe Stunden auf den Dingern herumkauen können, freuen sich wahrscheinlich über die passende Anrede. 
Bounty - engl. eigentlich "Prämie", "Belohnung", oder "Spende". Wem das als Name für Tierschutz-Hunde zu "verkopft" ist, der denkt vielleicht lieber an einen Schokoriegel. Hunde sind ja sowieso die größte Belohnung für ihre Besitzer. 
Bourbon - damit wäre auch für rötlich-braune Hunde ein farblich passendes Getränk in der Verlosung. 
Brownie - der klassische amerikanische Rührkuchen mit Kakaopulver passt nicht nur gut zu dunkelbraunen Schleckermäulern.

Campari - klingt natürlich italienisch, außerdem flott und etwas frech. 
Candy - für süße Zuckerschnuten.
Cayenne - für selbstbewusste Hunde mit Temperament und "Feuer".  
Chili - noch kürzer und schärfer. 
Coffee - schwarz bzw. braun und stark. 
Cookie - engl. für "Keks" oder "Plätzchen". Beliebt speziell bei kleineren Hunden, um so origineller bei einem Berner Sennenhund.   
Cracker - für echte "Kracher". 
Curry - sowohl eine indische Gewürzmischung als auch ein englischer Vorname. 

Welpe mit Keks

Flake - engl. für Flocke, z.B. "Cornflakes". Ganz süßer Name z.B. für kleine Hunde. 

Gin - neben dem Getränk auch zugleich ein beliebter englischer Vorname bzw. eine gebräuchliche Abkürzung für Namen wie z.B. Virginia u.ä.
Guinness - für Freunde der britischen Inseln. Dunkle Biermarke aus Irland, bekannt auch für das Guiness-Buch der Rekorde für Höchstleistungen, Extremwerte und "natürliche Phänomene". Klingt als Hundename ganz passend für so manchen Vierbeiner. 

Honey - auch ein guter Kosename. 

Keks - Passt zu vielen Hunden mindestens genauso gut wie der englische Cookie. 
Krümel - Idealer Hundename für kleine süße Schmusebacken. 

Lemon - englisch für "Zitrone".

Merlot - für Liebhaber der französischen Lebensweise.
Mojito - Past gut zum flinken Frechdachs und seinen "Seelenverwandten". 
Muffin - Man glaubt ja gar nicht, wie viele leckere Namen es für Kekse und Kuchen gibt. 
Nacho - Pfiffiger Name, der im Original sowohl die leckeren Tortilla-Chips bezeichnet, als auch die spanische Abkürzung für den Vornamen "Ignacio".
Noodles - engl. Bezeichnung für "Nudel", z.B. für sehr schlanke Hunde.
Nougat - Die süßeste Versuchung, seit es Hunde gibt...

Ouzo - kurz und klar, wie das Getränk. 

Peaches - klingt eher nach Welpenname. Passt "Pfirsich" auch noch als Hundename für das ausgewachsene Tier?
Peanut - Klein und knackig. 
Pepper - scharfer Name, temperamentvoller Hund. 
Pepsi - hat sich als Name schon lange von der Limo-Vorlage gelöst. 

Raki - ebenfalls kurz und klar, ist beliebt als türkisches Nationalgetränk (Anis-Schnaps).

Salt - für Hunde mit weißem Fell.
Schoki - quasi das farbliche Gegenstück.
Scotch - Abkürzung für "Scotch Whisky", klingt aber auch ohne Bezug zum Alkohol ziemlich cool für Hunde-Rüden.
Smartie - "smart" engl. für: geschickt, gewitzt, klug. Smartie kann aber auch ein Streber sein, der mit seiner Cleverness angibt. 
Snickers - genauso gut wie jeder andere Schokoriegel. 
Spice - engl. für "Gewürz".
Sugar - Süßer Name, Punkt. 
Sushi - Es soll Hunde geben, die sich gerne in totem Fisch wälzen. Wenn man das ausblenden kann, ist es ein wirklich origineller Hundename. 

Toffee - englisch für Karamell- bzw. Sahnebonbon, hellbraun.
Tortilla - spanisches Omelett, gehaltvoll, vielseitig. Gut für futterverliebte Hunde. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste (Weitere Infos). Mit der Website-Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.