4.52 von 5 - 21 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Lecker und sind "rösch" gebacken, das sind Hunde-Lieblinge. Vollkornmehl und Buttermilch sind die Grundlage für diese Kracher-Kekse (danke an Maria für den Rezept-Tipp). Aber mit den folgenden Details wird daraus für eine ganz besondere Gelegenheit ein ganz eigenes Lieblingsrezept für Feinschmecker-Hunde. Allerdings auf Kosten von etwas Süße. 

Back-Zutaten pro Hund

  • 500 g Vollkornmehl
  • 200 ml Buttermilch
  • 3 Esslöffel Zuckerrüben-Sirup, Agavendicksaft o.ä.
  • 3 Eier
  • 1 Teelöffel Hefeflocken
  • 4 Esslöffel Sonnenblumenkerne

Die Hunde-Zähne freuen sich über eine ausgleichende Pflege, z.B. durch einen anständigen Kauknochen. 

 

Hundekekse-Zubereitung / Hunde-Kekse Rezept

Ein Haufen Kekse

Ofen auf mindestens 180 Grad vorheizen

Hefeflocken mit Buttermilch, Sirup, Eiern und Vollkornmehl vermischen

Zum Schluss noch Sonnenblumenkerne untermischen und die Zutaten zu einem Teig kneten

Auf einer Arbeitsplatte einen nicht zu dünnen Teig rollen und mit beliebigen Formen Kekse ausstechen.  

Je nach Ofen ca. 1/2 Stunde backen.

Hunde-Kekse danach noch etwa 30 Minuten bei ca. 100 Grad im Ofen härten lassen.

Mein Hund mag die Hundekekse gerne ziemlich knackig. Und bei kühler Lagerung in einer Plätzchendose bleiben die Kekse noch eine ganze Weile frisch und bissfest. Diese Hundekekse sind zur Zeit meine Lieblings-Leckerli. Sie schmecken lecker und sind "rösch" gebacken. 

(Rezept von Maria aus Tübingen - Hunde-Vorkoster: Travis)