3.84 von 5 - 83 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kompakt und alles drin, was eine "Fleischkrake", äh, ein Hund so gerne frisst. Die Brataromen aus dem Backofen geben hier den entscheidenden "Kick". Danke für den Hackfleischkuchen Rezept-Tipp an Marion! 

Hunderezept-Zutaten pro Hund

(je nach Gewicht / Größe des Hundes ggf. variieren)

Rohes Hackfleisch gemischt

  • 1/2 kg Hackfleisch
  • 3 Eier
  • 1 Möhre 
  • 1 Zucchini
  • 1 Tasse Reis
  • 4- 5 Scheiben Toastbrot
  • 2 Scheiben Vollkornbrot
  • 1 Teelöffel Salz

Hundenahrung-Zubereitung

Backofen auf ca. 200 Grad vorheizen.  

Das Toastbrot in Wasser einweichen. Währenddessen Möhre raspeln oder klein schneiden und Vollkornbrot in Würfel schneiden.

Überschüssige Flüssigkeit aus dem eingeweichten Toastbrot rausdrücken und mit allen anderen Zutaten zu einer glatten Kuchenmasse vermengen. .

Auf einer Backform (notfalls auch direkt auf dem Backblech den Teig Bei ca. 200 Grad (hängt vom Ofen ab) etwa eine Stunde backen. 

Auskühlen lassen und das mit viel Liebe zubereitete Hundefutter auf ein bis zwei Portionen verteilt füttern.

 

(Hunderezept-Mail von Marion aus Heidelberg - Hunde-Vorkoster: Snoopy, Super-Mischling und Futter-Feinschmecker)