4.28 von 5 - 29 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der Geldbeutel freut sich: Es muss nicht teures Filet sein. Innereien ergeben ein ebenso eine leckere frischgekochte Mahlzeit für den Wunschhund. Die Verwendung von tierischen Inneren wie Lunge ist im Sinne einer möglichst umfassenden Verwertung von Schlachttieren zudem ein Schritt zu mehr Nachhaltigkeit. Entsprechend sieht auch die Liste der Zutaten in Fertig-Hundefutter aus. Aber dieses Rezept hier schmeckt dem Hund bestimmt besser. Klar, eben frisch gekocht... 

Rezept-Zutaten pro Hund

(je nach Gewicht / Größe des Hundes ggf. variieren)

Reis fällt in einen Topf

  • 250 g Lunge vom Rind, frisch vom Metzger
  • 125 g Rundkornreis
  • 1 Karotte
  • 1 Banane
  • 1 Apfel, entkernt
  • 1 Esslöffel Olivenöl

Hundefutter-Zubereitung / Hunde-Rezept

Die Rinderlunge in hundgerechte Happen schneiden, wenn das nicht schon der Metzger erledigt hat.

Fleisch zusammen mit dem Reis in 250 ml Wasser 20 Minuten kochen

Möhre, Banane und Apfel im Mixer zerkleinern und mischen oder per Hand reiben bzw. zerkleinern und mit dem Olivenöl vermischen

Mit Rinderlunge und Reis vermischen. Nach einem Test, ob Lunge und Reis schon genug abgekühlt sind, das fertige Futter an den Hund verfüttern.