Urlaub in der Provence - Die Provence im Südosten Frankreichs vereint eine Reihe der unterschiedlichsten Landschaften von den Bergregionen über Hügellandschaften bis hinunter an das Mittelmeer. Wer Departements wie Alpes-de-Haute-Provence, Vaucluse (mit dem Hauptort Avignon), Var und Bouches-du-Rhône mit Zentren wie Marseille alle gründlich erforschen möchte, der wird dafür mehr als einmal Urlaub in der Provence machen müssen.

Frankreich ist als traditionell hundefreundliches Land bekannt und die Naturschauspiele der Provence lassen sich auch wunderbar mit Hund bewundern. Schöne Landschaften, viele Berge, Seen und Flüsse, hier sind einige Tipps für die Provence mit Hund.

Zum Ferienhaus-Verzeichnis

 

Hohe Berge mit Hund in der Provence

Die Region um den Mont-Ventoux - Nicht nur auf Radfahrer übt dieser Berg eine besondere Faszination aus. Bei klarer Sicht kann man vom Gipfel des 1.912 Meter hohen Berges sowohl einen Ausblick auf das Mittelmeer als auch die höchsten Gipfel der Alpen und der Pyrenäen genießen. Man sollte den Gipfel in der Hauptsaison jedoch möglichst früh oder eher spät am Tag besuchen, um die Blechkarawane der anderen Touristen weitgehend zu umgehen. Fauna und Flora des  Mont Ventoux wurden inzwischen von der UNESCO als schützenswertes Biosphärenreservat anerkannt.

Interessant für längere Besuche ist auch das Umland des Mont Ventoux. Auf der Südseite des Berges befindet sich die Ebene des Comtat mit den Weinfeldern der Côtes du Ventoux, auf der Nordseite befindet sich das Sault-Tal mit seinen vielen Lavendelfeldern sowie das Toulourenc-Tal mit pittoresk an Berghängen verstreut liegenden Dörfern. (Im Fluss können übrigens stellenweise Mensch und Hund sehr gut baden).

Interessant sind beispielsweise auch die "Dentelles de Montmirai". Über den Weinbaugebieten sieht man am Horizont schon weitem die Zacken dieser Berge, die aufgrund ihrer Form "Dentelles" (Spitzen) heißen und die sich gut für ausgedehnte Wanderungen eignen.

Nationalparks mit bzw. ohne Hund: Viele Nationalparks und Naturschutzgebiete in Frankreich dürfen mit Hund (meist angeleint) bewandert werden. Es gibt jedoch einige wenige Ausnahmen wie den Nationalpark Mercantour, der zum Teil auch im Departements Provence liegt. Im Kernbereich dieses Parks sind Hunde nicht erlaubt. Wenn Sie einen bestimmten Nationalpark unbedingt und ausführlich auf Ihrer Reise besuchen wollen, empfiehlt sich deshalb eine kurze Recherche vorab auf der Website des jeweiligen Parks (die, typisch für Frankreich, nur selten in Englisch oder Deutsch angeboten werden).

Bekannte Parks in der Region Provence sind beispielsweise der Nationalpark Les Ecrins und der Regionalpark Queyras. Eine Stippvisite sollten Sie aber auf jeden Fall für die Verdonschlucht reservieren, eine in Frankreich und in ganz Europa einzigartige Landschaft. Teile davon gehören zum Regionalen Naturpark Verdon

Allgemein sind für fitte, sportliche Hunde Berge der Region auch in der warmen Jahreszeit durchaus gut zu bewandern. In einigen Gegenden sollte man es jedoch speziell zu Jagdzeiten vermeiden, Hunde frei laufen zu lassen. Die weitläufigen und teilweise sehr abgelegenen Naturlandschaften bieten sich für Wanderungen geradezu an, wenn man die Wetterlage im Auge behält, denn in den Hochlage sind teils sehr kräftige Gewitter keine Seltenheit. Bei Trockenheit im Sommer muss für die Fellnase ausreichend Wassernachschub auf dem Weg gesorgt sein.

 

Der Südosten Frankreichs - von den Lavendelfeldern hinunter ans Mittelmeer

Das Herz der Provence, sagt man, befinde sich inmitten der Hügel, die das Meer mit den Bergen der Alpen verbinden. Wer beim Wort "Provence" sofort an Lavendelfelder in einer sanft geschwungenen Landschaft denkt, wird diese Einschätzung wahrscheinlich gerne bestätigen. Im Süden der Provence beherrschen die Hügel des Luberon die Szene. Entspannte Spaziergänge, kleine Orte, die zum Bummeln einladen, die typischen provencalischen Häuserfassaden in natürlichen Ockerfarben, hier beginnt gefühlt bereits das Mittelmeer. 

Die Küste der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur erstreckt sich von der Côte d’Azur bis zur Camargue mit meist feinsandigen Stränden in kleinen Buchten. Bekannte Hafenstädte in der Region sind beispielsweise Marseille oder Toulon und kleine Küstenstädtchen wie Bandol, Cassis, La Ciotat sorgen für ein buntes Treiben und teils mondänes Flair im Sommer. Ist Ihnen diese Ecke zu "mondän", fahren Sie einfach weiter an der Küste in Richtung Süden, Südfrankreich hat noch viel mehr zu bieten. 

Zum Ferienhaus-Verzeichnis

 

Baden an Flüssen oder Seen mit Hund in der Provence

Doch auch das schöne Hinterland der Provence hat jede Menge Gewässer zu bieten. Viele Provence-Urlauber, die bereits mehrmals in der Region waren, vermissen das Mittelmeer gar nicht besonders und konzentrieren sich eher auf die weitläufigen und weniger touristisch geprägten Landstriche der Provence im Inland. Dort gibt es Bäche und Flüsse, in denen Mensch und Hund auch teilweise baden können. Hier einige Beispiele:

Artignosc sur Verdon
Die Gegend bei Artignosc sur Verdon, oberhalb des gleichnamigen Flusses gelegen, der inzwischen gestaut wird, was zu einer Reihe neuer Badeseen geführt hat. Die ganze Region bietet eine abwechslungsreiche Landschaft zwischen Wald und Heide mit Wandermöglichkeiten in Fluss-Schluchten und ausreichend Wasser zum Trinken (für Hunde) und Baden (für Mensch und Hund). Die bekannteste ist die "große Verdonschlucht".  An den Abhängen der Schluchten sollten vor allem ungeübte und besonders neugierige Hunde eventuell an der Leine geführt werden, um Abstürzen vorzubeugen.

Toulourenc-Schlucht bei Malaucene
Die grünen Schluchten in dieser Gegen sind auch gut für kleinere Wanderungen mit Hund in der warmen Jahreszeit geeignet.  Ein Bad im klaren Wasser des Flusses erfrischt Zwei- und Vierbeiner.


Les Salettes bei Mormoiron
Der Badesee liegt umgeben von Weinfeldern. Der See wird im Sommer von Rettungsschwimmern überwacht. An den offiziellen Stränden ist in der Hauptsaison nicht gesichert, ob Hunde im Wasser geduldet werden. In der Vor- und Nachsaison gibt es Berichte von Urlaubern, die hier problemlos mit Hund direkt an den See konnten.  Die Gegend ist auch gut für Wanderungen geeignet.


Der Fluss Sorgue
Zwischen dem Mont Ventoux und den Hügeln des Luberon liegt die Gegend "Pays des Sorgues /  Monts de Vaucluse" Die Region bietet neben dem Hauptfluss auch eine Reihe von anderen kleineren Gewässern. Das Wasser gilt als sehr sauber Wasser, es gibt eine Reihe von inoffiziellen Badestellen.  

Wer außerhalb der großen Sommerferien in den verschiedenen Regionen der Provence unterwegs ist, wird noch andere schöne Stellen an Seen und Gewässern finden, an denen man manchmal stundenlang keine anderen Besucher trifft. Von Juli bis ungefähr Mitte August allerdings sind viele Franzosen hier im Urlaub, da wird es an einigen Stellen etwas voll. Doch insgesamt findet man in der Provence auch zur Hochsaison viele hundefreundliche Franzosen vor, einen ebenfalls freundlichen Hund und aufmerksame Besitzer vorausgesetzt. Auch die Hunde-Mitnahme in viele Restaurants und Cafés ist hier möglich.

 

Ferienhaus-Urlaub mit Hund in der Provence

In allen großen Regionen der Provence finden Sie in diesem Ferienhaus-Verzeichnis eine umfangreiche Auswahl an Unterkünften, in denen Sie einen Hund mitnehmen können. Über erweiterte Suchoptionen können Sie besondere Ausstattungswünsche angeben oder die Entfernung zu "Strand/Wasser" bei Ihrer Suche für den Provence-Urlaub einschränken.

Zum Ferienhaus-Verzeichnis

 

Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies (Details einsehen). Durch den Besuch der Website stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.