(Anzeige) Wenn ein Hund in deine Familie einzieht, möchtest du bestens vorbereitet sein, und dazu gehört natürlich auch die Sicherung des Tieres im Auto. Zunächst denkst du vielleicht über die Anschaffung einer Hundebox oder Doppelbox nach. Ein wesentlicher Nachteil einer im Kofferraum installierten Hundebox ist allerdings der Platz, den sie einnimmt: Je nach Hunderasse füllt die Box den Großteil des Hecks aus, sodass der Kofferraum nicht mehr für andere Dinge genutzt werden kann. 

Wer einen großen Hund beziehungsweise mehrere Hunde hat, muss beim Kauf der Box tief in die Tasche greifen. Zudem fühlen sich einige Hunde in einer Box einfach nicht wohl, da sie ihre Menschen während der Fahrt gern sehen oder aus dem Fenster schauen möchten. Trotzdem müssen Hunde und Fahrzeuginsassen während der Fahrt vor Gefahren geschützt werden.

Was passiert, wenn Hunde im Auto nicht gesichert werden?

Sowohl das Tier selbst als auch die Personen im Auto können bei einem Unfall oder einer plötzlichen Vollbremsung verletzt werden, wenn der Hund vom Kofferraum aus ungehindert nach vorn geschleudert wird. Hat man einen ungesicherten Vierbeiner dabei, riskiert man daher ein Bußgeld von mindestens 35 Euro. Bei einem Unfall, der durch ein ungesichertes Tier mitverursacht wird, wird es richtig teuer: In einem konkreten Fall ist ein Hund während der Fahrt ins Lenkrad gesprungen, sodass das Auto von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Die vernachlässigte Ladungssicherung wurde vor Gericht als grob fahrlässiges Verhalten eingestuft, und der Fahrer blieb am Ende auf einem Schaden von 47.000 Euro sitzen (Urteil des Oberlandesgerichts Nürnberg vom 13.2.1997, Az. 8 U 2819/96).

Welche Alternative zur Hundebox ist empfehlenswert?

Ein modulares Transportsystem aus Hundegitter, Laderaumteiler und Heckgitter ist eine clevere Alternative zur Transportbox. Mit einem Hundegitter erfüllst du nicht nur die Vorschriften zur Ladungssicherung; im Ernstfall kann es sogar Leben retten. Außerdem hältst du deinen Vierbeiner davon ab, über die Rücksitzlehne durch das Auto zu klettern - matschige Pfotenabdrücke auf den Polstern gehören dank des Schutzgitters der Vergangenheit an.

Der Laderaumteiler schafft zwei getrennte Bereiche im Heck. Mit diesem praktische Zubehör kannst du zum Beispiel deinen Hund auf der einen Seite und den Kinderwagen, die Einkäufe oder Sportsachen auf der anderen Seite des Kofferraums unterbringen. In Kurven ist der Hund vor verrutschenden Gegenständen geschützt. Das Heckgitter wird einfach am Laderaumteiler angebracht und fungiert als Gittertür. Es hält besonders aufgeregte Hunde davon ab, aus dem Auto zu springen, sobald sich die Heckklappe öffnet.

Die sogenannten Travall Guards, Divider und TailGates werden komplett aus Stahl hergestellt und mit einer strapazierfähigen Pulverbeschichtung überzogen, die besonders unempfindlich gegen Kratzer ist. Außerdem ist diese Beschichtung im Gegensatz zu Lackfarbe für Tiere ungiftig, selbst dann, wenn dein Hund mal am Gitter knabbern sollte. Dank der fahrzeugspezifischen Form kannst du die Produkte selbst ein- und ausbauen, ein Werkstattbesuch ist nicht erforderlich.

Welche Erweiterungsmöglichkeiten gibt es? 

travall 3 laderaum hundeboxen 500pxLaderaumteiler © Travelall

Kommt ein Zweithund in die Familie? Oder möchtest du den Kofferraum vor schmutzigen Hundepfoten schützen? Die Travall-Gitter sind mit allen anderen Travall-Produkten vollständig kompatibel. So kannst du zum Beispiel eine zweite Heckgittertür auf der anderen Seite des Kofferraumteilers nachrüsten oder eine fahrzeugspezifische Kofferraumwanne ins Auto legen, die ganz leicht gereinigt werden kann und an den Seiten keine Lücken lässt, in denen sich Tierhaare und Schmutz sammeln könnten. Und während eine Plastikwanne die Vibrationen, die während der Fahrt entstehen, einfach weitergibt, ist die Travall-Gepäckraumeinlage aus Gummi in der Lage, die Vibrationen zu dämpfen - das macht die Fahrt für Hunde angenehmer.

Über Travall

Travall ist die weltweit führende Marke für fahrzeugspezifische Gepäckschutzgitter, Laderaumteiler und weiteres Autozubehör. Die Produkte von Travall sind genau auf das jeweilige Auto zugeschnitten und können deshalb ganz leicht daheim montiert werden. Auf der Travall-Website (https://www.travall.de/) findest du einen Fahrzeug-Konfigurator, mit dem du innerhalb von einer Minute zum passenden Zubehör für dein Auto geleitet wirst. 

 

Siehe auch: 

Hunde-Tipps rund um Ernährung und Gesundheit

Tipps für schöne Hundenamen