(Anzeige) Derzeit leben rund 17.000 Hunde neben 544.000 Menschen in Leipzig. Das sind deutlich mehr Vierbeiner als in anderen Großstädten wie Rostock, Hamburg oder Dresden. 2015 wurde Leipzig sogar zur hundefreundlichsten Großstadt in Deutschland gewählt. Dafür wurde sie mit dem DOGS Award der Zeitschrift DOGS mit Sitz in Hamburg ausgezeichnet. Und das hat auch seinen Grund, die Stadt hat für Hundebesitzer nämlich allerlei zu bieten.

 

Leipzig – Die hundefreundlichste Stadt 2015

Hundebesitzer müssen sich häufig mit vielen Problemen konfrontiert sehen, wenn sie mit ihren Vierbeinern in der Stadt unterwegs sind: Ist man hungrig auf der Suche nach einem netten Restaurant, sind darin überall Hunde verboten. Hat der Hund ein Häufchen gemacht, liegen die Beutel meist zuhause und weit und breit ist nirgends eine Hundewiese in Sicht. Ist es über 30 Grad heiß, hat nirgends jemand einen Wassernapf aufgestellt. Geht es dem Hund nicht gut, ist es bis zum nächsten  Tierarzt oft viele Kilometer weit.

In der Stadt Leipzig ist das anders, denn sie kann mit vielen Grün-, Wasser- und Waldflächen überzeugen. Allein 17 Hektar Grünfläche verteilt auf 50 Freilaufflächen laden zum Herumtollen mit anderen Hunden ein, während 100 Teichanlagen im Sommer für die richtige Abkühlung sorgen. In Leipzig können die Lieblinge so viele Spielkameraden finden wie in keiner anderen deutschen Großstadt. Außerdem punktet sie mit vielen weiteren tollen Angeboten für Hundebesitzer wie

  • 48 Tierärzte
  • 30 Hundesalons
  • 14 Läden für Tierbedarf
  • 10 Hundeschulen.

Pro Hund zahlen die Besitzer 96 Euro Hundesteuer an die Stadt Leipzig, was für eine Großstadt recht günstig ist. In vielen anderen großen Städten fallen wesentlich höhere Beträge an. Alle Fakten werden noch einmal übersichtlich in dieser Grafik zusammengefasst.

 

Tolle Möglichkeiten für Zweibeiner

Selbstverständlich ist es schön, mit einem Hund auf dem Land zu leben. Dort gibt es viel zu entdecken und der Vierbeiner bekommt genügend Bewegung. Wenn es Hundebesitzer aber doch einmal in die Stadt ziehen sollte – und sei es nur für einen Trip übers Wochenende - dann können sie ihren Schützling ohne Bedenken nach Leipzig mitnehmen, denn für genügend viele Beschäftigungsmöglichkeiten dort auf jeden Fall für alle gesorgt.

Allein wegen der mehr als 800-jährigen Geschichte, die sich in den vielen Bauten und Denkmälern widerspiegelt, lohnt es sich, Leipzig einen Besuch abzustatten. Außerdem gibt es viele tolle Möglichkeiten für Kunst- und Kulturbegeisterte. Vor allem ein Besuch im Leipziger Museum für Bildende Künste ist nämlich eine Überlegung wert. Darüber hinaus kann kaum eine andere deutsche Stadt auf eine so lange Tradition im Bereich der Musik zurückblicken: Fast 25 Jahre lang war Johann Sebastian Bach in Leipzig als Thomaskantor tätig und auch Felix Mendelssohn Bartholdy lebte hier viele Jahre. Interessierte können in Leipzig sein Wohn- und Sterbehaus besichtigen.

Neben vielen tollen Sightseeing-Möglichkeiten hat Leipzig ebenfalls für das Abendprogramm der Zweibeiner viel zu bieten: Fast jeden Abend kann man in der Stadt die unterschiedlichsten Aufführungen und Konzerte in einem einzigartigen Ambiente genießen. Zahlreiche verschiedene Bars und Clubs, wie zum Beispiel die Moritzbastei, laden hingegen zum Feiern in geselliger Runde ein. Leipzig ist also immer eine Reise wert – egal ob mit oder ohne vierbeinige Begleitung.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch den Besuch der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu: Datenschutzeinstellungen