Guten Freunden macht man Geschenke. Doch wie sieht es mit den tierischen Begleitern des Menschen aus? Werden Hunde an Weihnachten genauso verwöhnt wie andere Familienmitglieder?

Mehr als 300 Hundebesitzer hat die Agila Haustierversicherung zu diesem Thema befragt. Knapp drei Viertel aller Befragten planen demnach, ihren Vierbeiner an Heiligabend mit einem Geschenk zu überraschen. Besonders hoch im Kurs steht Spielzeug: 29 Prozent wollen, dass ihr Hund an den Weihnachtsfeiertagen Spaß hat. Das ist allerdings ein Grund, nochmals auf den Hundespielzeug-Test hinzuweisen, bei dem teils bedenkliche Inhaltsstoffe in Hundespielzug gefunden wurden.

Auf Platz zwei der beliebtesten Geschenke für Vierbeiner liegen Leckereien. Da viele Lebensmittel, mit denen Menschen die Feiertage genießen, für Hunde giftig oder schwer bekömmlich sind, plant ein Viertel der Befragten deshalb, ihre Vierbeiner mit speziellen Leckerlis oder einem saftigen Knochen zu verwöhnen.

Beliebt sind demnach auch praktische Geschenke. Jeder zehnte Hundebesitzer kauft zu Weihnachten Zubehör, acht Prozent geben an, mit Pfotenbalsam oder Kauknochen für die Zahnpflege etwas für die Gesundheit ihres Hundes tun zu wollen.

Halleluja - immerhin ein Fünftel der Befragten war der Meinung, dass Weihnachten das Fest der Liebe sei und sich Liebe nicht durch Geschenke äußern müsse.

Hund kaut auf Spielzeug

Apropos Liebe: Die Versicherer weisen bei der Gelegenheit auch auf die Hormone hin, die für die enge Verbindung zwischen Mensch und Tier verantwortlich seien. Laut Forschern in Japan gibt es zwischen Hunden und Menschen eine ähnliche Gefühlsrückkopplung wie zwischen Menschen untereinander. Das Treue-Hormon Oxytocin soll bei intensivem Blickkontakt zwischen Hund und Halter genauso wie beim Kontakt zwischen Mutter und Kind ausgeschüttet werden.

Man kann vermuten, dass dies auch ein noch offener Weihnachtswunsch der Anbieter für Tierhalter-Haftpflichtversicherungen ist. Ein Treue-Hormon, daß bei intensivem Blickkontakt zwischen Kunde und Versicherungsmakler ausgeschüttet wird. Wer als Hundebesitzer die finanzielle Grundlage seiner Treue prüfen möchte, sollte sich gelegentlich allerdings über einen Vergleich von aktuellen Tarifen seiner "Liebe" versichern.