Der Hund, unser bester und stets eigenwillig gelaunter Begleiter, nimmt eine tragende Rolle in vielen Familien ein. So richtet man seinen Urlaub nach den kleinen Wau Wau´s, kauft stets nur das bester Leckerli und kümmert sich, oft wie eine fürsorgliche Mutter, um sein kleines Tierchen. So wie Hunde uns im Alltag unterstützen und uns Verantwortung lehren, so wollen sie selbst auch häufig belustigt und belustigt werden.

 

Schlechtes Wetter als Abwechslung

Schlechtes Wetter, je nach Standpunkt der Betrachtung, mögen nur wenige. Da machen unsere vierbeinigen Freunde kaum eine Ausnahme. So scheinen manche Artgenossen arg enttäuscht, wenn sich ihr Herrchen dazu aufschwingen will, in den stürmisch-feuchten Regenspaß vor die Tür zu gehen. Ein sanftmütiger Blick hier und ein leichtes Bellen dort überzeugt dann so manchen Halter, doch daheim zu bleiben. Dabei ist gerade schlechtes Wetter, also feucht-nasse Tage mit matschigen Feldwegen und Laub auf den Wiesen, genau das richtige für die Ausdauer unserer Liebsten. Wenn Madame oder Monsieur sich aber partout nicht raus begeben möchte, so muss man zwangsläufig in den eigenen vier Wänden für Belustigung sorgen.

Bei einer Reihe von Internet-Shops wie zum Beispiel www.wauwau-welt.de gibt es dafür viele weitergehende Tipps und passendes Zubehör, alles rund um den Hund. Hunde mögen es, einen Parcours zu laufen. Jetzt stellt sich also die Frage, wie ich das in der Wohnung bewerkstelligen kann. Blumentöpfe oder Hullareifen, vielleicht vom eigenen Sportequipment, kann aber sicher jeder auftreiben. Verbinden Sie das Ziel mit einem Leckerbissen, und animieren Sie Bello oder Bella dazu, an eigenen Station zu halten und ihr gutes Benehmen an den Tag zu legen. Ein Hüpferchen über das Kissen, eine Leiter auf- und abgehen oder das Sofa als Barriere zu nutzen zeigt, wie pfiffig ein Hund sein kann. Man muss aber immer bedenken, dass am Ende eine Belohnung stehen sollte. Sei es nun ein Snack, ein lustiges Spielzeug oder die Kuscheleinheit mit Herrchen am Abend vor dem Kaminfeuer.

 

Psychologie für Hunde

Der Hund wird sichtlich zufrieden wirken, weiß er doch, was er den Tag über alles geleistet hat. Viele Hunde, die tagsüber häufig allein sind, freuen sich so umso mehr auf ihr Herrchen und die Spielzeit. Auch beliebt ist das Hütchen-Spiel, wo sie unter drei Behältnissen ein Präsent verstecken, vor den Augen des Hundes verschieben und vertauschen und ihn testen lassen, wie pfiffig er doch ist und wie es um seine Konzentrationsfähigkeit bestellt ist. Clevere Hunde können sich besser auf ihre Besitzer einstellen und sind in der Lage, Gefühlsäußerungen einfacher zu erkennen und darauf einzugehen. Mikado, beliebt bei alt und jung, funktioniert daher auch beim Hund ideal.

Man nehme dafür große, lange Stangen, etwa von Gardinen oder ähnliches, und lasse den Hund langsam drüber gehen, ohne die Stangen zu berühren oder zu verrücken. Hunde erkennen schnell das System und haben sichtlich Freude, wenn man sie auch mal auf diese Weise fordert.

(Quelle: Sina Albers)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch den Besuch der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu: Datenschutzeinstellungen