(ots) - Die Deutschen lieben Haustiere, dies trifft vor allem auf Familien mit Kindern zu. Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Baby und Familie" zeigt: Wer mit Kindern bis 15 Jahren zusammen lebt, hat deutlich häufiger (42,1 Prozent) ein Haustier als der Durchschnitt der Bevölkerung (30,4 Prozent). 

85,5 Prozent dieser haustierbesitzenden Eltern ist es wichtig, dass ihre Kinder mit Tieren aufwachsen, weil sie damit auch Verantwortungsbewusstsein lernen. Fast genauso viele (84,3 Prozent) meinen, dass die Haustiere ihre Kinder glücklich machen und ihnen einen wichtigen seelischen Ausgleich bieten.

Drei Viertel (75,7 Prozent) aller deutschen Haustierhalter glauben zudem, dass sich das Immunsystem von Kindern beim Zusammenleben mit Haustieren positiv entwickelt und die Kleinen so besser vor Krankheiten geschützt sind.


Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Baby und Familie", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.104 Personen ab 14 Jahren, von denen 639 mindestens ein Haustier haben (218 Befragte mit Haustier und Kindern bis 15 Jahre).

Quelle: "Baby und Familie"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch den Besuch der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu: Datenschutzeinstellungen