Vielleicht kann man ja in Zeiten der nimmer endenden Castings und Wettbewerbe Tierfreunde mit so etwas zu neuen Taten motivieren? Die britische Tierschutzorganisation PDSA hat einen Abnehm-Wettbewerb für Hunde und Katzen gestartet. Und bei den dort vorgestellten Kandidaten geht es wahrlich nicht um Model-Maße. 

Es wurden für den Versuch acht heftig übergewichtige Hunde und Katzen ausgesucht. Die Prozentangaben zum Start liegen meist zwischen 60 bis 140 (!) Prozent Übergewicht. Darunter ist zum Beispiel auch der 57 Kilo schwere deutsche Schäferhund "Alfie.

Die Truppe nimmt nun an einem 100 Tage dauernden Fitness- und Diät-Programm teil, wie die PDSA mitteilte. Das Haustier, das prozentual am deutlichsten abnimmt, wird "Champion des Pet Fit Clubs" und gewinnt zusammen mit den Besitzern einen Kurzurlaub.

Ein spannendes Experiment, weil man hinterher allen Besitzern, die Ihrem Vierbeiner gerne etwas "Gutes" tun, feststellen können, daß Sie vor allem sich selbst damit einen Gefallen tun. Denn die Fitnesstruppe wird sicherlich hinterher nicht nur schlanker, agiler und lebenslustiger sein, sondern es wird ihnen auch schlicht gesundheitlich besser gehen.

Das wäre doch eine gute Idee zur Nachahmung, oder? Wenn die PDSA schätzt, dass etwa 30 Prozent der britischen Hunde zu dick sind, kann man getrost ähnliche Werte für Deutschland annehmen. Nix mehr mit: "Er hat eben schwere Knochen, im Alter nehmen die Hunde ja immer zu, er bewegt sich halt nicht mehr so viel wie früher..."

Allein, was bleiben wird: "Er schaut mich immer mit so treuen, hungrigen Augen an, da kann ich einfach nicht Nein sagen". Das eine kann man höchstens Menschen abtrainieren.  Das andere gehört bei Hunden einfach zur Grundausstattung ;-)

(Blog-Hund: wok)

 

Ähnliche  Themen:
Verhindern von Fettleibigkeit bei Hunden


Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste (Weitere Infos). Mit der Website-Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.