Es ist noch etwas Zeit bis zu den spätherbstlichen Trauertagen im Feiertagskalender. Deswegen sei noch schnell die voyeuristische Neugier erlaubt, das sich beim Lesen kurioser Hunde-Unfälle in der Presse einstellt.

Seltsam verspätet schafft es zum Beispiel die Meldung in die Presse, dass ein Hund von einem Fußballtor erschlagen worden sei. Die quälende Frage, was um alles in der Welt ein Hund während eines Spiels da zu suchen hat, wird schonungslos aufgeklärt.

Das Tor stand herrenlos herum, Kinder banden den kleinen Hund kurzzeitig an den Torpfosten, das Tor fiel um, Exitus. 

Das geht nicht ohne die Verkettung vieler unglücklicher Zufälle, wird sich also wahrscheinlich nicht so schnell wiederholen. 

Etwas mehr Sorgen machen sollten sich vielleicht die Besitzer diverser pflegeintensiver Hunde, die Ihren Vierbeiner deswegen regelmäßig zu einem Hundesalon bringen, damit die Tiere wieder aus den Augen schauen können bzw. nicht über ihr langes Fell stolpern etc. 

In der Schweiz hat sich Presseberichten zufolge vor kurzem eine Shih-Tzu Hündin bei einem Hundecoiffeur quasi erhängt. Dort wurden Hunde vor der Pflege auf einen Tisch gestellt und mit einer Leine an einer Stange oberhalb dieses Tischs "gesichert". 

Nur leider macht das wohl keinen Sinn, wenn der Hund vom Tisch springen kann und sich so während der kurzzeitigen Abwesenheit der Pflegefachkraft selbst stranguliert, Genickbruch, Exitus. 

Wetten, dass in den Wochen bis Allerheiligen und Volkstrauertag noch mehr solche Geschichten die bunten Seiten der Tagespresse füllen werden? Der "Tor-Hund-Unfall" ereignete sich schließlich schon im August. Die Exitus-Themen scheinen aber jedes Jahr zu dieser Jahreszeit fest in unseren Köpfen zu stecken und frisches Futter zu brauchen.

Fußballspielen in Verbindung mit Hunden hatten wir ja schon mal an anderer Stelle behandelt. Lassen wir es erstmal pragmatisch bei der nagelneuen Erkenntnis: Bitte Hunde anleinen - im Straßenverkehr und nicht auf dem Tisch.

(Blog-Hund Autor: wok)


Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste (Weitere Infos). Mit der Website-Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.