thumb bananenBei Hunde-Keksen bzw. Plätzchen sind viele Vierbeiner nicht wählerisch. Knacken, knuspern, schmecken nach Butter-Fett - prima. Aber wie man ein Grundrezept mit einfachsten Mitteln leckerer machen kann, sieht man z.B. hier:

 

Hundekekse-Rezept Zutaten:

Rezept-Zutaten Tipp von Funny

100g Weizenvollkornmehl

100 g Hirsevollkornmehl

100 g Sesam

50 g weiche Butter

1 Ei

1 Eigelb

1 Esslöffel Honig

1 Banane

(Wer zahnarzt- bzw. tierarztgerecht die letzten Zutaten zu süß für Hundezähne befindet, lässt sie weg und variiert das Grundrezept z.B. mit kleingehackten Nüssen o.ä.)

 bananen

 

Hundekekse-Zubereitung

Sesam in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur kurz anrösten

Butter mit Hilfe eines Rührgerätes mit Ei, Eigelb, Honig und Banane vermischen. Hirse- und Weizenvollkornmehl ebenfalls darunter verquirlen.

Ofen auf ca. 180 Grad vorheizen und Backblech einfetten

Den Teig mit einem großen Löffel als "Häufchen" auf dem Backblech verteilen, Abstand dazwischen lassen, der Teig geht noch von selbst in die Breite.

Je nach Herd ungefähr 10 bis 15 Minuten backen. An einem Keks testen, ob er fertig ist. Wenn ja, direkt zum Abkühlen aus dem Herd nehmen.


Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste (Weitere Infos). Mit der Website-Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.